2019 – Treffen mit dem Heiligen Stuhl und seinen Dikasterien

This post is also available in: English (Englisch) Nederlands (Niederländisch) Italiano (Italienisch) Français (Französisch) Español (Spanisch)

Vom 24. bis 27. Juni traf sich der Exekutivausschuss der AMI mit den Hauptvertretern des Heiligen Stuhls, um über die im Laufe des Jahres durchgeführten Aktivitäten und über die Ergebnisse nach der Festlegung des strategischen Plans (AMI-Strategieplan) und die daraus resultierenden erforderlichen Maßnahmen (Aktionsplan) zu berichten. Darüber hinaus wurde während aller Sitzungen die jüngste Unterzeichnung des Vertrages über die Erstellung einer AMI-Anwendung für Smartphones auf der Grundlage der bestehenden Anwendung Tweeting with God hervorgehoben.

Die AMI EC hatte Gelegenheit, Kardinal Parolin, den Staatssekretär des Vatikans, zu treffen, dem sie alle erzielten Fortschritte und das Potenzial der Vereinigung als strategischer Berater für alle Dikasterien des Heiligen Stuhls vorstellte.
Die anderen Treffen fanden mit Kardinal Turkson (Abteilung für integrale menschliche Entwicklung), dem Militärbischof für Italien, Mons. Santo Marcianò, Pater Giulio Cerchietti (Ansprechpartner für die Militärseelsorger des Vatikans) und Pater Awi Mello, Sekretär der Abteilung für Familie, Leben und Laien statt.

Kurz gesagt, es war eine intensive fünftägige Periode mit vielen positiven Rückmeldungen, die AMI dazu veranlasste, seine bereits ausgezeichneten Verbindungen zu den genannten Dikasterien zu festigen.